Dinkelsbühler Petition

Im Juli 2017 haben wir — die IgB-Kon­takt­stel­le Birstein/­Main-Kin­zig — eine Peti­ti­on für den Erhalt der his­to­ri­schen Din­kels­büh­ler Alt­stadt gestar­tet.  Uns war es wich­tig, den Akti­vis­ten in die­ser wun­der­schö­nen Stadt — und auch den dort ver­tre­te­nen IgB-Mit­glie­dern — zu zei­gen, dass wir nicht nur soli­da­risch sind, son­dern auch zu ihrem Anlie­gen etwas bei­tra­gen wol­len.

Wir haben eine Über­sicht über den Ablauf der Gescheh­nis­se zusam­men­ge­stellt:


  • 18. Juli 2017 — Start­schuss für die Peti­ti­on „Kein Out­let in Din­kels­büh­ler Alt­stadt!“. Wir begin­nen eine Wer­be­kam­pa­gne in diver­sen Netz­wer­ken.



  • 10. August 2017: Über 1.000 Men­schen unter­stüt­zen die Peti­ti­on auf change.org.
    Es schön zu sehen, dass sich Men­schen nicht nur bun­des­weit für die­se Sache ein­set­zen, son­dern aus vie­len Län­dern. Unter­schrif­ten kom­men aus Finn­land, Frank­reich, Gross­bri­tan­ni­en, Ita­li­en, Japan, Kame­run, Luxem­burg, Mexi­ko, Neu­see­land, Hol­land, Nor­we­gen, Öster­reich, Polen, Rumä­ni­en, Schwe­den, Schweiz, Ungarn, USA und Vene­zue­la.

  • 20. Sep­tem­ber 2017 — Die Initia­ti­ve Pro­Alt­stadt Din­kels­bühl bedankt sich für unse­re Bericht­erstat­tung in unse­rer Ver­eins­zeit­schrift, dem Holz­na­gel. In der Aus­ga­be 4/2017 gibt es einen dop­pel­sei­ti­gen Bei­trag, der in einer Auf­la­ge von mehr als 7.000 Exem­pla­ren ver­teilt wur­de.  Dar­un­ter sind auch alle Denk­mal­be­hör­den in unse­rem Land.


  • Fazit — Wir haben einen klei­nen Bei­trag geleis­tet und die Akti­vis­ten vor Ort unter­stüt­zen kön­nen. Natür­lich war unse­re Akti­on nicht aus­schlag­ge­bend für den Erfolg, aber sie hat den öffent­li­chen Druck ein wenig ver­stär­ken kön­nen. Natür­lich haben wir uns weit mehr Unter­schrif­ten gewünscht, aber so weit ist die Gemein­schaft der Freun­de his­to­ri­scher Bau­ten wohl noch nicht. Wir arbei­ten aber dar­an.